Elisabeth Breitkopf-Bruckschen | CXI Brand talks | Corporate und Brand Identity Konferenz

Elisabeth Breitkopf-Bruckschen

Deutsches Historisches Museum, Berlin
Strategie und Entwicklung

Eli­sa­beth Breit­kopf-Bruck­schen ist am Deut­schen His­to­ri­schen Muse­um zustän­dig für den Bereich ‘Stra­te­gie und Ent­wick­lung’. Sie ist dabei ver­ant­wort­lich für einen umfang­rei­chen Mar­ken­pro­zess und die Neu­ent­wick­lung des Cor­po­ra­te Designs. Zuvor lei­te­te Eli­sa­beth Breit­kopf-Bruck­schen am Köl­ni­schen Stadt­mu­se­um fünf Jah­re lang die Abtei­lung Mar­ke­ting und war dort auch für den haus­in­ter­nen Besu­cher­ser­vice ver­ant­wort­lich. In den 90er Jah­ren war sie in Ber­lin als selb­stän­di­ge Kul­tur­ma­na­ge­rin mit den Schwer­punk­ten Mar­ke­ting und PR tätig. Hier­zu zähl­te u.a. die Lei­tung des Kul­tur­pro­jekts ‘Lomo­gra­phi­sche Bot­schaft Ber­lin’ oder auch die Pro­jekt­lei­tung beim Kul­tur­pro­gramm der Län­der­wo­che Ber­lin auf der EXPO 2000 im Auf­trag des Senats von Ber­lin. Eli­sa­beth Breit­kopf-Bruck­schen absol­vier­te das Stu­di­um der Geschich­te und Ger­ma­nis­tik in Müns­ter, Wien und Ber­lin sowie den Stu­di­en­gang Kul­tur- und Medi­en­ma­nage­ment an der Hoch­schu­le für Musik Hanns Eis­ler, Ber­lin.